Duero


Duero
Duẹro
 
der, portugiesisch Douro ['doru] der, Fluss auf der Iberischen Halbinsel, 895 km lang, Einzugsgebiet 98 160 km2, entspringt im Iberischen Randgebirge, mündet bei Porto in den Atlantischen Ozean und bildet auf 122 km Länge die Grenze zwischen Spanien und Portugal. Als Hauptfluss von Altkastilien entwässert er mit seinen Nebenflüssen die nördliche Meseta, in die er bis 400 m Tiefe zum Teil cañonartig eingeschnitten ist, sowie das nordportugiesische Bergland; große Schwankungen zwischen der maximalen Wasserführung im Herbst und im Frühjahr und dem niedrigsten Wasserstand im Sommer. Infolge der Anlage vieler Stauseen in beiden Staaten, mit (zum Teil gemeinsamer) Elektrizitätsgewinnung und Bewässerung (auch an den Nebenflüssen), ist der mittlere jährliche Abfluss des Duero gering, wo er nach Westen auf portugiesisches Gebiet übertritt nur 325 m3/s. Seine Stauseekapazität in Spanien wurde bis 1984 auf 6,5 Mrd. m3 ausgebaut (Schwergewicht im Raum Zamora - Ledesma - Benavente). Im Unterlauf wurde die Strecke Porto-Pocinho (Staustufe mit Kraftwerk, 186 MW) durch Wasserstandsregulierung für Schiffe bis 1 500 t schiffbar gemacht, oberhalb davon ist der Duero nur im Winterhalbjahr für kleine Wein- und Kohlekähne befahrbar. - An seinen Hängen zum Teil Weinbau: in Spanien im Gebiet Ribera del Duero (15 000 ha) in den Provinz Valladolid und Burgos, das fast nur Rotweine erzeugt, darunter den Vega Sicilia, in Portugal im Gebiet Alto Douro, das je zur Hälfte weiße und rote Douroweine, darunter den Barca Velha, und die Grundweine für den Portwein erzeugt.
 

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Duero — (port. Douro) Der DueroVorlage:Infobox Fluss/KARTE fehlt DatenVorlage:Infobox Fluss/GKZ fehlt …   Deutsch Wikipedia

  • Duēro — (in Portugal Douro, bei den Alten Durius), Fluß in Spanien u. Portugal; entspringt auf der Sierra de Urbion in der spanischen Provinz Soria; fließt erst nach SO. u. dann nach S. bis zum Einfluß des Rituerto; von da ist seine Hauptrichtung… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Duēro — (portug. Douro, bei den Alten Durius), bedeutender Strom der Pyrenäischen Halbinsel, entspringt in einer Lagune des Urbiongebirges, strömt zuerst in einer nach SO. gerichteten Spirale, dann unterhalb Soria (1049 m ü. M.) mit westlicher… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Duero — Duēro (portug. Douro), Fluß in der Pyrenäischen Halbinsel, entspringt am Pico de Urbión (Prov. Soria), bildet 105 km lg. die Grenze zwischen Spanien und Portugal, mündet unterhalb Oporto in den Atlant. Ozean, 786 km lg., Stromgebiet 97.770 qkm …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Duero — Duero, portug. Douro, entspringt unweit Soria aus einem See in der Sierra von Cameros, nimmt als die bedeutendsten Zuflüsse: Pisuerga, Tamega, Cea, Adaja, Tormes auf und mündet nach einem Laufe von 106 M. unterhalb Oporto in den atlant. Ocean; er …   Herders Conversations-Lexikon

  • Duero — [dwe′rō̂] Sp. name for DOURO …   English World dictionary

  • Duero — «Río Duero» redirige aquí. Para otras acepciones, véase Río Duero (desambiguación). Duero (Douro) La desembocadura del Duero en Oporto País que atravie …   Wikipedia Español

  • Duero — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Duero peut faire référence à : Duero, fleuve qui traverse l Espagne et le Portugal (où il est appelé Douro), Duero, une municipalité de l île de… …   Wikipédia en Français

  • Duero — Original name in latin Duero Name in other language Duero State code PH Continent/City Asia/Manila longitude 9.709 latitude 124.4055 altitude 6 Population 0 Date 2011 07 31 …   Cities with a population over 1000 database

  • Duero — El Duero (Douro en portugués) es un río del centro norte de la Peninsula Ibérica. ● Situación geográfica: Norte y oeste de la Península Ibérica. ● Nacimiento: Nace en España en la vertiente meridional de los Picos de Urbión a unos 2.200 metros de …   Enciclopedia Universal